Business Agilität
_____

Agility Accelerates Business

Artikelserie Der Weg zur agilen Organisation
____

Der Einfluss der Unternehmenskultur auf die Effizienz von BizDevOps

Organisationale Ambidextrie als strategischer Wettbewerbsvorteil einer agilen Organisation

Kulturelle Change Readiness als Erfolgsfaktor einer agilen Organisation

DevOps – Accelerator der agilen Produktorganisation

Crashkurs Business Agilität
____

Was ist Agilität?

Agilität ist grundsätzlich ein Mindset – also eine innere Haltung und Denkweise, die durch unsere Kernwerte, Normen und Annahmen bestimmt wird.

Eine agile Kultur entsteht, wenn sich Menschen mit dem gleichen Mindset ein gemeinsame Arbeitsumgebung teilen (z.B. ein Team, eine Abteilung oder ein Department). Sie zeigt sich durch gemeinsame Verhaltensweisen und in dem, was als „normal“ empfunden wird. Die Verhaltensweisen einer Gruppe (so genannte „kulturelle Artefakte“) weisen auf gemeinsame soziale Normen und Werte hin, die wiederum durch unbewusste Annahmen geprägt werden.

Im Alltag zeigt es sich häufig, dass sich eine Situation oder ein bestimmte Verhalten dann „richtig“ oder „falsch“ anfühlt.

Quelle

Wie funktionieren agile Frameworks?

Aus entwicklungspsychologischer Perspektive haben sich unsere Kernwerte im Laufe der Zeit aus den 3 großen Entwicklungsstufen Erziehung, Ausbildung und Umfeld entwickelt, an dessen Ende eine gefestigte Persönlichkeit steht.

Link

Die entwickelten Kernwerte machen aus, wer wir sind. Üblicherweise können diese Kernwerte kaum erfasst werden, da das sich Bewusstmachen ein überaus komplexer und hochgradig reflektiver Prozess der Selbsterkennung ist. Daher nennt die Wissenschaft auch unbewusste Ebene.

Wie oben bereits erwähnt ist es das, was umgangssprachlich als Mindset gemeint wird: Die Summe der unbewussten Werte, die die sozialen Normen prägen, welche letztlich die Verhaltensweisen der bewussten Ebene bestimmen.

Da die Werte und sozialen Normen der unbewussten Ebene kaum zu benennen sind, können sie auch kaum direkt verändert werden. Deshalb wirken agile Frameworks wie beispielsweise SAFe, LeSS, Nexus oder Spotify über die bewusste Ebene. Sie initiieren neue Verhaltensweisen mit der Hoffnung, dass sie dadurch ein neues Mindset verankern (neue Werte und Normen).

Quelle

Welche Probleme löst Agilität?

Agile Methoden wie agile budgeting, DevOps oder OKRs können Unternehmen und Produktorganisationen signifikant beschleunigen, indem sie Kundenorientierung, Alignment und Messbarkeit im Unternehmen fokussieren. Gleichzeitig hilft eine agile Unternehmenskultur dabei die entsprechende Verhaltensweisen und Normen im Rahmen dieser Methoden nachhaltig zu verankern.

Dadurch trägt Business Agilität zur Lösung typischer Herausforderungen einer Transformation bei:

  • Mangelnder Fortschritt
  • Hohe Kosten
  • Geringe Qualität
  • Starke Mitarbeiterfluktuation

Agilität wirkt als Beschleuniger, der – sofern richtig eingeführt – messbare Erfolge bringt. Wichtige Voraussetzung ist jedoch, dass Agilität als das verstanden wird, was sie ist: eine Unternehmenskultur.

Kulturen müssen langfristig entwickelt werden und können nicht „ausgerollt“ werden.

Mit methodischen Impulsen an den richtigen Stellen müssen Veränderungsdynamiken initiiert und verankert werden, die gleichzeitig vom Leadership akzeptiert und begünstigt werden müssen. Nur dann kann es zu einer effektiven Form von Agilität kommen.

Quelle

Agile Talk
____

Agile Mindset vs. Agile Methoden – geht beides nur zusammen?

Forschung zu Agilität
____

Agile Transformation von Unternehmensberatungen

How consultancies evolve agile mindsets and cultivate their own agile transformation
Das Paper untersucht wie Beratungsunternehmen ihre eigene agile Kultur entwickeln, um Business Agility zu erreichen. Es stellt sich heraus, dass die Mitglieder eines sozialen Systems Netzwerke entwickeln, um damit der hohen kulturellen Entropie als Resultat von internen und externen Schocks (VUCA) zu begegnen. Durch den hohen Grad der Vernetzung führen diese Netzwerke zu intensivem Wissenstransfer und kulturellen Experimenten, weshalb sie Mindset-verändernd (Level des Individuums) bzw. Kultur-determinierend (Level des Systems) wirken. Dabei wirkt das formale Design der Organisation als eine intermediäre Variable zwischen top-down kommunizierendem Leadership und bottum-up validierenden Netzwerken der Individuen. Das Paper endet mit der Entwicklung eines universellen Instruments (Culture-Method Tool), das die agile Reife einer Kultur mit ca. 100 effektiven Methoden für die agile Transformation verknüpft.

Digitale Transformation von Mittelständlern

Der Einfluss der digitalen Transformation auf das Geschäftsmodell von familiengeführten Mittelständlern
Dieses Paper thematisiert die digitale Transformation im Spannungsfeld von Familienunternehmen und einer zunehmenden Veränderung des Wettbewerbsumfelds. Es wird gezeigt, dass die spezifischen Herausforderungen von Familienunternehmen die digitale Reife und damit das Geschäftsmodell beeinflussen können. Damit gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen der digitalen Reife und der Wettbewerbsfähigkeit von Familienunternehmen, der sich durch frühe Planung des Nachfolgeprozesses und strategische Investitionen positiv auswirken kann.

DENKEN. HANDELN.

LERNEN WIR UNS KENNEN.

Impressum Datenschutz Cookies